Rosa Luxemburg - Aus verpassten Chancen lernen

Ein Blick zurück nach vorn. Das Seminar vermittelt einen interessanten Einblick in die Geschichte der ArbeiterInnenbewegung durch das Leben und Wirken von Rosa Luxemburg. Anhand ihrer Spuren werden die Bedeutung der Geschichte sowie die Auswirkungen auf die heutige Gesellschaft und die Gewerkschaften – insbesondere auf die IG Metall – diskutiert.

Aus den Erfahrungen der ArbeiterInnenbewegung für die eigene Arbeit als InteressenvertreterIn zu lernen, sich die Erkenntnisse zunutze zu machen und die aktuellen Entwicklungen besser bewerten zu können, ist das Anliegen dieses Geschichtsseminars für aktive GewerkschafterInnen.

Inhalte

  • Einführung in das Leben und Werk von Rosa Luxembur
  • Auf den Spuren von Rosa Luxemburg anhand von ausgewählten vertiefenden
    Texten, Diskussionen und Exkursionen
  • Die Novemberrevolution in Bildern und Dokumenten sowie die Folgen des Scheiterns der Revolution für den DMV und die IG Metall
  • Vertiefende Lesungen von biographischen AutorInnen zu Rosa Luxemburg und Waldemar Pabst mit anschließender Diskussion
  • Exkursion zu historischen Stätten der ArbeiterInnenbewegung
  • Die Bedeutung und Auswirkungen der ArbeiterInnenbewegung

Zielgruppe

Geschichts- und zukunftsinteressierte ArbeitnehmerInnen und IG Metall-Mitglieder. Der vorherige Besuch des A 1-/Jugend 1-Seminars und vertiefender VL-Module wird empfohlen.

Seminarausschreibung
Veranstaltungsort
IG Metall Bildungszentrum Berlin
Am Pichelssee 30
Berlin
Freistellung
  • NBildUG
Zugang für Geschäftsstelle
  • Offen für alle