PG-Ing: Politisches Grundlagenseminar für Ingenieurinnen und Ingenieure

Alle Beschäftigten sind den Veränderungen der Arbeitswelt unterworfen. Das betrifft auch den Arbeitsalltag und die Arbeitsprozesse von Ingenieurinnen und Ingenieuren, Beschäftigten aus der Forschung & Entwicklung und der Kons­truktion. Dabei geht es nicht nur um die Bereiche der erzwungenen Flexibilität, Dauererreichbarkeit und Kontrolle, sondern auch um internationale Teamarbeit, Kommunikation und die Arbeit in Projekten. Das damit einhergehende Verschwimmen von Arbeit und Privatleben und das Arbeiten ohne Ende nehmen zu. Wir wollen Möglichkeiten zum selbstständigen, praktischen und gemeinsamen Handeln zur Verbesserung der eigenen Arbeits- und Lebenssituation aufzeigen.

Inhalte

  • Meine Zeit ist mein Leben: unsere Arbeits- und Lebensbedingungen
  • Arbeitsbedingungen im Wandel und im internationalen Kontext
  • Im Spannungsfeld der indirekten Steuerung: Wie lassen sich die persönlichen Bedürfnisse mit den täglichen betrieblichen Anforderungen vereinbaren?
  • Soziale Verantwortung und Berufsethik
  • Das System der industriellen Beziehungen in Deutschland
  • Rahmenbedingungen: Gesetzliche und tarifliche Regelungen
  • Demokratie im Betrieb: Mitbestimmung als Motor für Gestaltung von Arbeit und Innovation

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Ingenieurinnen und Ingenieure sowie an Beschäftigte aus Forschung & Entwicklung und der Konstruktion, die sich mit Bezug auf die eigene Tätigkeit und Arbeitsrealität mit den Zusammenhängen unseres Wirtschafts- und Gesellschaftssystems befassen wollen. Besonders geeignet ist dieses Seminar als Einstiegsseminar für gewerkschaftliche Vertrauensleute und Betriebsräte in genanntem Arbeitskontext.

Seminarausschreibung
Veranstaltungsort
HVHS Springe e. V.
Kurt-Schumacher-Str. 5
Springe
Freistellung
  • NBildUG
  • BildFG
Zugang für Geschäftsstelle
  • Offen für alle