MTV: Das Seminar zum Manteltarifvertrag

Wie wird das zusätzliche Urlaubsgeld berechnet? Wo steht etwas zum Thema Kündigungsfristen? Wie lassen sich die Arbeitszeitwünsche der ArbeitnehmerInnen verwirklichen? Welche Zuschläge sind möglich und wie werden sie geltend gemacht? All dies sind klassische Fragen, die oft einer Interessenvertretung gestellt werden. Damit die passenden Antworten gegeben werden können, gilt es, die tarifpolitischen regionalen Zusammenhänge zu kennen. Diese Bereiche sind traditionell dem Manteltarifvertrag zugeordnet und der ist Schwerpunkt des Seminars. Neben den inhaltlich fachlichen Übungen wird auch der Umgang mit Tarifverträgen geübt.

Inhalte

  • Rechtliche Grundlagen des Tarifvertragssystems
  • Bedeutung von Tarifverträgen und Tarifautonomie
  • Ausgewählte Regelungsbereiche des Manteltarifvertrages – Urlaubsgeld, Kündigungsfristen, Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall, Kurzarbeit u. v. a.
  • Arbeitszeitregulierung und -gestaltung
  • Durchsetzen von tariflichen Ansprüchen
  • Systematische Vorgehensweisen für die Interessenvertretung

Zielgruppe

Interessierte ArbeitnehmerInnen und IG Metall-Mitglieder. Besonders geeignet ist dieses Seminar für InteressenvertreterInnen, die im Bereich Tarifpolitik aktiv werden wollen oder sind.

Seminarausschreibung
Veranstaltungsort
HVHS Springe e. V.
Kurt-Schumacher-Str. 5
Springe
Kosten

Die Kosten für das Seminar inkl. Unterbringung, Verpflegung und Tagungspauschale betragen netto 1.395 Euro, zzgl. Bücherpaket. Die Nettokosten setzen sich wie folgt zusammen: Seminar 625 Euro, Übernachtung 300 Euro, Verpflegung 250 Euro, Tagungspauschale 220 Euro.

Freistellung
  • § 37.6 BetrVG
  • § 179.4 SGB IX
  • NBildUG
  • BildFG
Zugang für Geschäftsstelle
  • Offen für alle