Klima – Auto – Umwelt: Wege zu einer klima- und umweltschonenden Mobilität

Mobilität ist Bestandteil unserer Lebensweise und Lebensqualität. Die Automobilindustrie stellt den Hauptanteil der Mobilitätsgüter her und ist eine Schlüsselbranche in allen Industrieländern. Diese spezielle Art der Mobilität beruht aber auf der Nutzung fossiler Energien (Erdgas und Erdöl). Diese Energieträger sind nicht nur begrenzt, sondern auch Ursache für den weltweiten Klimawandel, weil sie unvermeidlich das besonders schädliche CO2-Gas freisetzen. Eine Ausdehnung des Automobilbestandes, wie er in den Industriestaaten besteht, auf alle anderen Länder der Erde ist deshalb nicht möglich. Unsere Wirtschaft wird somit neue Wege beschreiten müssen, um Energie, Rohstoffe und die Umwelt insgesamt zu schonen.

Inhalt

  • Die Klimageschichte der letzten 1000 Jahre
  • Auswirkungen der Klimaveränderung
  • Perspektiven zukünftiger Energiepolitik
  • Nachhaltiges Wirtschaften
  • Mobilitätssysteme der Zukunft

Zielgruppe

Interessierte ArbeitnehmerInnen und IG Metall Mitglieder. Besonders geeignet für Mitglieder von Vertrauenskörperleitungen, ehrenamtliche ReferentInnen und MitarbeiterInnen in betrieblichen FuE-Bereichen der Automobil­industrie, die das Einstiegsseminar A-1 bereits besucht haben.

Seminarausschreibung
Veranstaltungsort
Bildungszentrum HVHS Hustedt e.V.
Zur Jägerei 81
Hustedt (Celle)
Freistellung
  • NBildUG
Zugang für Geschäftsstelle
  • Offen für alle